0
0
0
s2sdefault


Garten im August Gartenpflege, Gartenarbeit, Gartentipps im Monat August

Im August blüht der ganze Garten in Hülle und Fülle. Die Pflanzen zeigen sich von ihrer farbenprächtigsten Seite. Rosen, Stauden und Kräuter verströmen bezaubernde Düfte.

Im Nutz- und Gemüsegarten ist jedoch auch im August Arbeit angesagt.
  • Wer zweijährige Blumen aussäen möchte, sollte dies spätestens im August tun. Stauden, Hortensien, Sommerflieder und Ziersträucher lassen sich durch Triebe vermehren. Darauf achten, dass die Triebe nicht zu sehr verholzt sind. Frühsommer-Stauden, also die Stauden, die bereits abgeblüht sind, können jetzt geteilt werden.
  • Zwiebelpflanzen für den Herbst wie Herbstzeitlose und Herbstkrokusse jetzt pflanzen.
  • Hochwachsende Stauden mit Rankhilfen stützen. Ebenso alle Kletterpflanzen untersuchen und gegebenenfalls festbinden.
  • Abgeblühten Phlox, Rittersporn, Sonnenauge zurückschneiden. Der Rückschnitt kräftigt die Pflanzen.
  • Abgeblühte Rosenknospen abschneiden, dies regt die Neubildung der Blüten an.
  • Ziersträucher schneiden.
  • Bei Hecken und dichten Bäumen wegen brütender Vögel sicherheitshalber mit dem Rückschnitt bis September warten. Läuse an Rosen behandeln, zum Beispiel mit Spülmittel oder Teebaumöl, Rezept siehe hier: Biologische Mittel gegen Blattläuse.
  • Gegen Rosenrost helfen kleingeschnittene Bananenschale, diese um die Rose herum verteilen. Die Bananenschalen werden schnell braun, so dass sie in den Beeten nicht auffallen. Die enthaltenen Mineralstoffe in der Bananenschale sorgen für ein gesundes kräftiges Blattgrün der Rosenblätter.
  • Rasen mähen und gegebenenfalls düngen.
  • An heißen Tagen regelmäßig gießen.
  • Regelmäßig Unkräuter in den Beeten entfernen, Boden lockern, die Lockerung verhindert ein Ausbreiten des Unkrauts.
  • Alle Pflanzen düngen und gießen, an heißen Tagen mindestens alle 2 Tage gießen.
  • Ins Gemüsebeet können noch gesaet werden: Salat, Spinat, Radieschen, Rote Beete, Bohnen und Chinakohl.Anpflanzen kann man: Kohlrabi, Blumenkohl, Wirsing, Winterporree und Eissalat. Ernten kann man im August: Paprika, Tomaten, Gurken, Salate, Radieschen, Rettich, Kohlrabi, Möhren und Zuckererbsen.
  • Kartoffeln ernten, abtrocknen lassen und kühl und dunkel lagern. Auf Schädlinge achten und bekämpfen (biologisch), Läuse, Käfer, Raupen und Schnecken. Auch der Kohlweißling und die Kohleule legen Eier. Abhilfe schaffen Netze, die über das Gemüse gespannt werden.
  • Im Obstgarten kann man im August noch Erdbeeren pflanzen.
  • Pfirsichbäume, Sauerkirschbäume nach der Ernte schneiden.
  • Obstbäume auf Schädlinge kontrollieren, wie Raupen, Spinnmilben und Läuse.
  • Kräuter und Gewürzpflanzen halten Schädlinge fern.
  • Leere Beete können mit Gründünger bepflanzt werden.
  • Gegen Tripse kann man blaue Leimtafeln aufhängen.
  • Wer einen Teich mit Pflanzen hat, verblühte Pflanzen abschneiden, sonst wird zuviel organische Masse im Teich verbreitet.
  • Herbstkrokusse können jetzt gepflanzt werden.


0
0
0
s2sdefault
Joomla templates by a4joomla